Betriebspraktikum (9. Jahrgang)

Praktikum beim TSNT

Das Betriebspraktikum im 9. Jahrgang hat am OGT eine lange Tradition, es wird bereits seit 1982 durchgeführt. Ziel ist ein erster unmittelbarer Kontakt mit dem Berufsleben, der ein Kennenlernen von Betrieb, Arbeitsplatz und Arbeitsabläufen ermöglicht.

Zu Beginn des 9. Jahrgangs gibt es eine Einführung in die Berufs- und Studienorientierung am OGT und in das Betriebspraktikum. Hier werden die wichtigsten Informationen vermittelt, die auch auf einem Infoblatt zusammengefasst sind. Im Deutschunterricht erfolgt ebenfalls zum Beginn des Schuljahres  eine Unterrichtseinheit zum Thema „Bewerbung“, damit das Gelernte gleich bei der Akquirierung eines Praktikumsplatzes genutzt werden kann. Die Schülerinnen und Schüler wählen einen Betrieb aus und bewerben sich selbstständig, Hilfestellung gibt es von den Fachlehrkräften der Fächer Deutsch und WiPo sowie von Frau Niehaus als Koordinatorin für Berufs- und Studienorientierung. Das Fach WiPo erweitert die Vorbereitung  mit verschiedenen Themen (z.B. Arbeits- und Berufswelt im Wandel, Schulische und berufliche Bildungsmöglichkeiten) vor allem im zweiten Halbjahr.  Kurz vor dem Praktikum gibt es noch einen „Praktikumsknigge“ mit hilfreichen Tipps zum Auftreten, zu Kleidung und Verhalten. Während des Praktikums werden die Praktikantinnen und Praktikanten betreut und einmal von einer Lehrkraft besucht.  Eine Auswertung erfolgt einerseits über eine individuelle Reflexion, die bei OGTIS eingereicht wird, andererseits über eine computergestützte, allgemeiner gehaltene Umfrage zum Praktikum am letzten Schultag. Dann kann auch über die gemachten Erfahrungen berichtet werden.

Sämtliche Unterlagen zum Praktikum (z.B. Anschreiben und Praktikumsformular, Infoblatt, Hinweise zur Erstellung der Reflexion u.a.) finden sich unter „Dateien“ in der Jahrgangsgruppe der 9. Klassen bei  OGTIS. Ansprechpartnerin bei Fragen zum Praktikum ist Frau Niehaus (niehaus@ogt.de). Das Betriebspraktikum ist eine schulische Pflichtveranstaltung.