Die Jecken grüßen aus Coellonia

 

Die Klasse 7a grüßt aus dem römisch-germanischen Museum in Köln!

Et kütt wie et kütt!

Was haben wir gemacht ?

Theaterspiel mit römischen Masken.

 

 

Im antiken Theater machte die Maske ihren Träger zu einem anderen Wesen. Als Ahnenmaske überlieferte sie das Aussehen eines Verstorbenen, im Totenkult diente sie als Grabbeigabe oder verzierte Grabdenkmäler.

 

Anhand archäologischer Funde erfuhren die Schülerinnen und Schüler Interessantes über die Bewohner des römischen Köln, ihre Berufe, Familien, Alltag und Festtage. Sie versetzten sich mithilfe von Masken in Personen, die der Einladung eines römischen Bürgers zu einem Festmahl gefolgt waren. Im Rollenspiel wurden spontanes Sprechen, bewusste Wahrnehmung der Körperhaltung und die Fähigkeit zur Kommunikation gefördert – für alle Beteiligten eine lebendige Erfahrung!

 

 

 

 

 

 

Das könnte dir/Ihnen auch gefallen

Projektwoche 2017: Schüler verschönern die Schule... Aufschrift Bibliothek Dschungel in der Mädchentoilette Neun Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 8 und E sowie Frau Lautenschläger machte...
Sozialer Tag 2017 OGT räumt auf! Nach drei Tagen Dauerregen schien endlich wieder die Sonne, als rund 200 Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 7 am sozialen Ta...
Sommerfest 2017 (Galerie 2) Am Donnerstag, d. 06.07.17 feierte bei bestem Sommerwetter die Schulgemeinschaft des Ostseegymnasiums ein buntes Fest. Unter dem Motto „Jahrmarkt OGT...