Chronik der Ehemaligengemeinschaft(en) des Ostsee-Gymnasiums Timmendorfer Strand (OGT) und des Bugenhagen-Internats (BI)

Die Wurzeln der Schule und des Internats

1946 Verkürzter Abiturkurs für Kriegsteilnehmer im „Dünenhaus“
Anmietung „Hotel Waldesruh“

28.11.1946 Eröffnung der staatlichen Oberschule für Jungen und Mädchen und Start der Klassen 6,7 und 8

1949 Internat erhält den Namen Johannes-Bugenhagen-Internat

1965 Die staatliche Oberschule für Jungen und Mädchen erhält den Namen „Ostsee-Gymnasium“

Die Ehemaligengemeinschaften

1953 Gründung des „Vereins der Ehemaligen“ der Oberschule

1959 Gründung der „Gemeinschaft Bugenhagen“ als Verein ehemaliger Internatler mit der Veranstaltung jährlicher Ehemaligentreffen

1971 Vereinigung des „Vereins der Ehemaligen“ und der „Gemeinschaft Bugenhagen“ zur „Gemeinschaft Ostsee-Gymnasium / Bugenhagen-Internat Timmendorfer Strand“ als Gemeinschaft für alle ehemaligen Schüler

Von Anbeginn waren über viele Jahre Frau OStR’in Hilde Krause als Vorsitzende des Vorstandes der Gemeinschaft(en) und die Schulsekretärin Frau Ursula Gräber als Mitglied des Vorstandes (für die Finanzen, Adressen, Nachrichten, Schriftverkehr zuständig) der Gemeinschaft(en) gemeinsam mit Hans Faull als Redakteur Motor der Gemeinschaft Ostsee-Gymnasium /Bugenhagen-Internat Timmendorfer Strand.

1989 wurde nach dem Tod von Frau Krause der Vorstand um Peter Mille und Kai Diestel erweitert.

1990 übernahm StD Karl-Heinz Schütt nach dem Tod von Frau Graeber ihre Aufgaben. Im Jahre 1999 trat Hans Faull aus persönlichen Gründen als Vorstandsvorsitzender zurück. Diese Funktion übernimmt seitdem Hr. Schütt.

2003 seit Juli ist Manfred Pries für Hans Faull im Vorstand.

2006 im März wurde die Arbeitsgruppe elektronische Kommunikation und Homepage (AG Homepage) aufgesetzt.

2007 im Juli übernahmen Michael Bröker und Jochen Becker für Peter Mille, der seinen Vorstandsposten abgegeben hat. Damit wurde die Homepage AG weitestgehend „eingemeindet“.

2009 Ausscheiden Manfred Pries‘ aus dem Vorstand, Aufnahme von Axel Seebahn (StR, Lehrer am OGT) in den Vorstand

2010 Ausscheiden Klaus Keeses aus dem Vorstand im September, Entscheidung des Vorstands, die zukünftigen Ehemaligentreffen direkt am/im OGT stattfinden zu lassen, Entscheidung des Vorstandes, die Gemeinnützigkeit für den Ehemaligenverein anzustreben
Vorstandseinstieg von Andrea Hartleben im November (zunächst kommissarisch, insbesondere, um die Organisation zukünftiger Ehemaligentreffen im OGT vor Ort zu unterstützen)

2011 Ehemaligenfest erstmals am Ostsee-Gymnasium selbst veranstaltet, Abstimmung über die Umwandlung der Gemeinschaft in einen gemeinnützigen Verein, Neuwahl des Vorstands (neuer Vorsitzender Kai Diestel, neues Vorstandsmitglied Andrea Hartleben), Anerkennung der Gemeinnützigkeit durch das Finanzamt Lübeck und Eintragung in das Vereinsregister

Eintragung beim Amtsgericht Lübeck:
Aktenzeichen VR 3508 HL
Steuernummer: 22/296/76352

 

Entscheidung, die zukünftigen Ehemaligentreffen direkt am/im OGT stattfinden zu lassen