Schullaufbahn Gymnasium – In acht Jahren zum Abitur

Das Ostsee-Gymnasium vermittelt seinen Schülerinnen und Schülern eine vertiefte allgemeine Bildung. Mit der Abiturprüfung wird das Zeugnis zur allgemeinen Hochschulreife erworben. Der achtjährige Bildungsgang umfasst die Jahrgangsstufen 5 bis 9 sowie die sich anschließende dreijährige Oberstufe.

Unterrichtsangebot – Kontingentstundentafel

Unterrichtet wird nach der Kontingentstundentafel. Sie legt fest, wie viele Wochenstunden jede Schülerin und jeder Schüler bis zum Schulabschluss erhalten soll.

Im Einzelnen verteilt sich der Unterricht pro Woche folgendermaßen:

  • Orientierungsstufe – Jahrgang 5 und 6: Insgesamt 63 Wochenstunden
  • Mittelstufe – Jahrgang 7 bis 9: Insgesamt 100 bis 102 Wochenstunden insgesamt
  • Oberstufe – Jahrgang 10 bis 12: Insgesamt 97 Wochenstunden insgesamt, die sich auf die drei Jahrgänge verteilen.

Unterrichtsfächer

In den Jahrgangsstufen 5 bis 9 (Sekundarstufe I) werden die Schülerinnen und Schüler in den folgenden Fächern unterrichtet:

Deutsch, drei Fremdsprachen (Englisch, Französisch, Latein), Geschichte, Erdkunde, Mathematik, Biologie, Physik, Chemie, AnNA (Angewandte Naturwissenschaften), AnGe (Angewandte Gesellschaftswissenschaften), Religion oder Philosophie, Kunst, Musik und Sport.

In den Jahrgangsstufen 10 – 12 (Sekundarstufe II) gliedern sich die Fächer in drei Aufgabenfelder, wobei Sport keinem Aufgabenfeld zugeordnet ist:

  • Sprachlich-künstlerisches Aufgabenfeld: Deutsch, Fremdsprachen, Kunst, Musik und Darstellendes Spiel
  • Gesellschaftswissenschaftliches Aufgabenfeld: Geschichte, Geografie, Wirtschaft/Politik, Religion und Philosophie
  • Mathematisch-naturwissenschaftliches Aufgabenfeld: Mathematik, Biologie, Chemie, Physik und Informatik.

Als neu beginnende Fremdsprache kann Spanisch belegt werden. Dadurch erhalten Schülerinnen und Schüler der Gemeinschaftsschulen die Möglichkeit, die Fremdsprachenverpflichtung für das Abitur zu erfüllen. Natürlich können auch Schülerinnen und Schüler des Ostsee-Gymnasiums Spanisch wählen.

Berufsorientierung

Das Ostsee-Gymnasium hat ein Curriculum zur Berufsorientierung entwickelt, das nach den Gegebenheiten der Schule ausgerichtet ist. Am Ende der 9. Klasse absolvieren die Schülerinnen und Schüler ein zweiwöchiges Betriebspraktikum, das dem Kennenlernen der Arbeitswelt dient.

Im 11. Jahrgang der gymnasialen Oberstufe wird verbindlich ein Wirtschaftspraktikum im Rahmen des Unterrichts in Wirtschaft/Politik absolviert. Es stellt den Bezug zum außerschulischen Erfahrungsbereich Wirtschaft her.

Kooperationsvereinbarung OGT – GGS

Die zwischen dem Ostsee-Gymnasium und der Gemeinschaftsschule Strand bestehende Kooperationsvereinbarung hat zum Ziel, Schülerinnen und Schülern den Übergang zur jeweils anderen Schule zu erleichtern. Diesem Zweck dienen regelmäßige Informationstreffen der Mitglieder beider Schulleitungen. Ausführliche Informationen dazu finden sich im dem betreffenden Menü.