Rechtskunde – AG

Jeder hat im Alltag von Schule, Freizeit oder Beruf schon mal eine Situation erlebt, in der Grundkenntnisse des Rechts vorteilhaft gewesen wären. In der Rechtskunde-AG wird sich exemplarisch anhand ausgewählter Konstellationen, die Euer Interesse und Eure Erfahrungsbereiche berühren, mit den drei großen Rechtsgebieten (Zivil-, Straf- und Öffentliches Recht) beschäftigt.

Deren unterschiedliche Funktionen für ein geordnetes Zusammenleben in der Bundesrepublik Deutschland werden kennengelernt. Im Vordergrund wird die Lösung konkreter Fälle stehen, so dass Ihr die erworbenen theoretischen Kenntnisse praktisch anwenden, die juristische Arbeits- und Denkweise einüben und in der Diskussion von Rechtsfragen zugleich Eure eigene Argumentationsfähigkeit erproben und stärken könnt. Neben der Einübung in juristische Methoden soll die Rechtskunde-AG auch zur Werteerziehung beitragen, das Recht unter dem Maßstab der Gerechtigkeit vermitteln und Euch durch ein erhöhtes Rechtsbewusstsein im gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und politischen Leben handlungsfähiger machen. Am Ende der AG steht der Besuch einer Gerichtsverhandlung.
Teilnehmer: interessierte Schüler/innen aus E, Q1 und Q2 (keine Vorerfahrungen erforderlich)
Termin: einmal im Monat 90 Minuten (Termine werden am Anfang des Schuljahres bekannt gegeben)
Leitung: Herr Zachariae (Richter am Landgericht, HL), Infos/ Anmeldung bei Frau Schröder