Neugestaltung des Südschulhofes

Ein Beteiligungsprojekt der Schulsozialarbeit

Im Januar 2016 wurden 536 von 572 Schülerinnen und Schülern am OGT nach ihren Wünschen für eine Umgestaltung des Südschulhofes befragt. Die Umfrage wurde in zwei Schritten, von zuvor ausgebildeten Tutoren, durchgeführt.

  1. Schritt: Kartenabfrage in allen Klassen – die Schülerinnen und Schüler konnten alle Ideen aufschreiben und an der Tafel sammeln. Anschließend konnte jede/r Punkte für die besten Ideen vergeben.
  2. Schritt: Die vielen ausgewerteten Ideen der Kartenabfrage wurde in präzisierende Fragen umgewandelt und alle Schülerinnen und Schüler durften am Computer erneut für die besten Ideen stimmen.

Hier noch Ausschnitte aus der Umfrage und was bislang daraus entstanden ist:

Über die Hälfte aller Schülerinnen und Schüler hat sich getrennte Schulhofbereiche gewünscht. Vorallem die Älteren hätte gerne mehr Platz zum Chillen. In den Planungen läuft es darauf hinaus, dass der Nordhof der „Aktivhof“ wird, während der Südhof zum ausruhen gedacht ist. Das heißt, wenn wir eine „aktive Pause“ einrichten und zusätzliche Spielgeräte zur Verfügung stellen, wird dies auf dem Nordhof stattfinden.

82% ist mehr Farbe wichtig, 365 von 536 Schülerinnen und Schülern hätten gern mehr Bäume, insgesamt wird mehr Grün gewünscht. In dem Zusammenhang hoffen wir mit dem Verein „Bühbiotop“, der das Gelände hinter den Pavillons gepachtet hat, eine Lösung zu finden, wie ein Teil des Geländes für die Oberstufe genutzt werden kann.

  • Viele wollen Sonnenliegen und mehr Platz zum Sitzen
  • 84% wünschen sich Sonnensegel

Die Vorschläge zur Verbesserung des Kiosks wurden weitergeleitet und teilweise umgesetzt.

Die Ergebnisse der beiden Umfragen wurden allen Schülerinnen und Schüler präsentiert und dem Sozialausschuss der Gemeinde vorgestellt.

Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen setzten sich im Kunstunterricht intensiv mit dem Thema Gestaltung des Schulhofes auseinander und nahmen im Rahmen einer Ausstellung an einem schulinternen Wettbewerb teil, bei dem die besten Gruppenarbeiten von allen Schülerinnen und Schülern ausgewählt wurden und damit die Ideengrundlage für die Entwürfe der Architektin, Frau Schlie, sind.

Der Sozialausschuss hat Gelder in Höhe von 175.000 € für die Umgestaltung des Schulhofes für 2017 bewilligt.

Spielgeräteausleihe

 Im Streitschlichterraum C-Trakt EG können in allen Pausen Spielgeräte ausgeliehen werden. Zur Zeit gibt es:

  • Pogosticks
  • Seile
  • Tischtennisschhläger und -Bälle
  • Riesenschach
  • Tennisbälle
  • Hulahoop-Reifen

Für eine Ausleihe wird ein Schülerausweis benötigt!