Strand 4.0 2017

Strand 4.0: Vorstellung der Strandstücke bei der TSNT

Schüler des Kurses Angewandte Gesellschaftswissenschaften (Klasse 9) vom OGT stellen ihre eigenen Strandstücke bei der Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus AG vor

Wir hatten die Aufgabe, Gruppen zu bilden und in diesen dann ein eigenes Wunsch-Strandstück zu erstellen. Um die Gestaltung des Strandstückes fachgerechter zu machen, haben wir Materialien von der TSNT bereitgestellt bekommen, wie z.B. das Tourismuskonzept oder auch eine Markenschablone.

Am 27.04.2017 war es so weit, der ganze Angewandte-Gesellschaftswissenschaften-Kurs ging ungefähr um 12.15 Uhr los. Als wir bei der TSNT ankamen, fingen Lilly und Colin direkt mit der Einleitung an. Danach stellten wir alle unsere Präsentationen vor einer Jury vor. Außer Herrn Nitz, dem Tourismusdirektor, Frau Szymoniak, der Marketingleiterin, und Herrn Flüh von der TSNT saßen noch unser Schulleiter Herr Bartolf und unsere Lehrerin Frau Niehaus in der Jury. Alle waren sehr positiv überrascht von unseren Ergebnissen. Anschließend haben uns noch Herr Nitz und Frau Szymoniak ein Feedback gegeben und uns dabei auch konstruktiv kritisiert, aber auch sehr viel gelobt. Wir haben uns noch verabschiedet und durften ungefähr um 15:15 Uhr nach Hause gehen.

Am 28.04.2017 gingen dann nochmal Frau Niehaus und eine Person aus jeder Gruppe zu der TSNT. Kurz nachdem wir angekommen waren, kam auch schon die Presse. Nachdem ein Herr der Presse das Polo in Timmendorfer Strand vorgestellt hatte, erklärten wir der Presse unser Projekt und gingen auch nochmal auf einzelne Aspekte der Präsentationen ein. Dies hat ungefähr zweieinhalb Stunden gedauert und war für uns noch einmal eine besondere Erfahrung.

Colin

 

Hier einige Meinungen aus dem Kurs:

Als Feedback zu dem gesamten Projekt und der Präsentationsveranstaltung fällt mir eigentlich nur Positives ein. Von der Veranstaltung kann man viel mitnehmen, zum Beispiel wie man auch vor Menschen, die man nicht wirklich kennt,  sich traut eine Präsentation zu halten. Und auch die komplette Aufgabe hat sehr viel Spaß gemacht, und hat einem gezeigt, wie kreativ man selbst sein kann. Außerdem finde ich es gut, dass unsere Zielgruppe bei der eigentlichen Strandgestaltung auch eingebunden wird.

Maxime

 

Uns haben die Präsentationen sehr viel gegeben, da wir besser im Umgang mit Präsentationen vor einem Publikum geworden sind, hilfreiche Tipps und sozusagen einen kleinen Einblick ins Berufsleben bekommen haben, z.B. wie so eine Kooperation mit einer Firma abläuft.

Finn

 

Insgesamt war es eine nützliche Zusammenarbeit, von der beide Seiten profitieren: Die TSNT konnte die Meinungen, Wünsche und Ideen für einen Strandabschnitt von Jugendlichen begutachten, um so den Strand für diese Zielgruppe attraktiver zu machen. Wir konnten vom Material, das die TSNT uns bereitstellte, profitieren und erleben, wie es ist, unter Zeitdruck für ein Projekt zu arbeiten, bei dem uns viel Freiraum gelassen wurde. Auch war es gut, die Ideen und Präsentationen der anderen Gruppen anzusehen und aus ihnen zu lernen.

Arthur

 

Auch die Professionalität, die durch das Zusammenarbeiten mit einem richtigen Unternehmen eine große Rolle spielt, war in meinen Augen etwas Besonderes und auch Wichtiges für das spätere Berufsleben. 

Noah S.

Das könnte dir/Ihnen auch gefallen

Umfrageergebnis: Elternabend „Bewerbung aus ... Zu Beginn des Schuljahres bat der Arbeitskreis Berufs- und Studienorientierung am OGT die Eltern der Jahrgänge 8 - Q2 um ein Votum, ob der Elternabend...
Besuch der 9. Klassen im Berufsinformationszentrum... Besuch der 9. Klassen im BIZ Eingang zum BIZ Der neunte Jahrgang  (ich eingeschlossen) hatten am Donnerstag, den 21. 9. 2017, das Vergnügen, de...
Ehemalige machen BSO: Wege nach dem OGT (2017) „Wir sind gerne wieder hier“, versicherten alle acht ehemaligen OGTler der Abijahrgänge 2015 und 2016, die am 12. September 2017 für die angehenden Ab...